Weihnachtsmusik auf dem Weihnachtsmarkt in Rahden

27.11.2022

Schülerinnen und Schüler aus der Nachwuchsband und GYROS erfreuten die Zuhörerschaft auf dem Weihnachtsmarkt in Rahden am Samstagnachmittag, dem 26.11.2022, mit vielen schwungvollen und besinnlichen Weihnachtsliedern.
Unter der Leitung von Matthias Menzel brachten die Musikerinnen und Musiker ein abwechslungsreiches Repertoire von internationalen und klassischen Weihnachtsliedern zu Gehör. Dabei erklangen lebhafte weihnachtliche Stücke wie „Feliz Navidad“, „Let it Snow“ oder „Jingle Bell Rock“ genauso wie besinnlichere Lieder wie „Leise rieselt der Schnee“ oder „O du fröhliche“. Ein Weihnachtswalzer mit dem Titel „Most Wonderful Time“ beschloss das bunte musikalische Programm, das auf die Advents- und Weihnachtszeit einstimmte.

Tag der offenen Tür

26.11.2022

Am Samstag, dem 26.11.2022, fand wieder der Tag der offenen Tür am Gymnasium Rahden statt.
Nach einem rockigen Start mit der Klassenband 6 und „Call Me Maybe“ begrüßte Schulleiter Matthias Haverkamp die Gäste.
Im Anschluss machten sich die Viertkässler zum Mitmach-Unterricht in verschiedenen Fächern auf, während für die Eltern eine Schulführung, Informationen zur Berufsorientierung oder der Einblick in vielfältige Arbeitsgemeinschaften auf dem Programm stand. Alternativ konnte man sich zunächst bei Kaffee, Apfelschorle und einem leckeren reichhaltigen Kuchensortiment stärken.
Naturwissenschaftliche Experimente waren ebenso zu sehen wie die selbstgebauten „Arbeitsgeräte“ der Robotik-AG oder Unterricht bei offenen Klassentüren in den Jahrgangsstufen 5 und 6. Individuelle Informationen gab es zur gymnasialen Oberstufe, zur Hausaufgabenbetreuung und zu weiteren Förderungsmöglichkeiten für besonders begabte Schülerinnen und Schüler oder über die Schulsozialarbeit.
Zum Abschluss wartete ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit Kostproben aus dem Unterricht des Gymnasiums Rahden auf die interessierten Gäste: Den musikalischen Rahmen bildete erneut die Klassenband der Jgst. 6 gefolgt von den Turnkindern, einem Begrüßungsfilm, der Chor Crew aus der Sekundarstufe I und der Theater-AG der Erprobungsstufe auf der Suche nach dem perfekten Kind. Nach einer Jumpstyle-Darbietung erhielten die drei Gewinner der Schulrallye jeweils einen Preis. In der Sporthalle konnte während dieser Zeit gemeinsam mit einigen Mitgliedern der Sportkurse der Jgst. Q1 noch die Kletterwand erprobt und auf dem Trampolin getobt werden.
Der Anmeldezeitraum für neue Schülerinnen und Schüler ist übrigens vom 06.02. bis zum 17.02.2023.

„Gemeinsam einzigartig“

23.11.2022

Die gemeinsame Initiative der Wochenzeitung DIE ZEIT, der Stiftung Lesen und der Deutsche Bahn Stiftung setzt seit 2004 jährlich im November ein Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens. In diesem Jahr stand der Tag unter dem Motto „Gemeinsam einzigartig“ und sollte nach den Worten der Veranstalter „die Vielfalt unserer Gesellschaft als alltägliche Bereicherung und verbindendes Element“ feiern.
Für die Kinder der 5d las an diesem Tag Karin Rüter-Franke ein Märchen vor. Die Fünftklässler lauschten ihrer Stimme gebannt und bewegt. Schließlich bedankten sich alle herzlich für die willkommene Abwechslung und den tollen Lesevortrag.

Wanderschuhe an und auf ins Kleinwalsertal!

20.11.2022

Die Glocken der Almkühe und Bergziegen am frühen Morgen, die frische Brise der umliegenden Berggipfel und atemberaubende Aussichten erlebte die Klasse 8b auf ihrer Reise ins Kleinwalsertal (Österreich). Eine ganze Woche Selbstversorgung und Ausflüge in die Berge? Kein Problem für die Schülerinnen und Schüler der 8b! In der Zaferna-Hütte wurde gemeinsam gekocht, gespielt und während der Koch- und Putzarbeiten gesungen und getanzt.
An der Grenze zwischen Deutschland und Österreich bewanderte die Klasse bei bestem Wetter die herrliche Breitachklamm, auf dem Walmendingerhorn auf fast 2000 Höhenmetern wurde das wohlverdiente Lunchpaket ausgepackt und auf der Sommerrodelbahn ein Geschwindigkeitsrekord nach dem anderen geknackt.
Ein absolutes Highlight war das von Profis begleitete Bergabenteuer am letzten Tag vor der Abreise. Trotz kleiner Regenschauer ließ sich die 8b unter der Begleitung von Eckhard Müller, Marion Schnittger und Annalena Hansch auf spannende Kletter- und Abseilerlebnisse ein. Das actiongeladene Abenteuer gipfelte in einem Abseilen aus 40 m Höhe!
Für die Schülerinnen und Schüler war die Reise ins Kleinwalsertal eine rundum gelungene Fahrt, bei der einige persönliche Grenzen überwunden sowie neue Erfahrungen gemacht werden konnten und die Klassengemeinschaft um einiges enger zusammengeschweißt wurde.

Sportfest der 5. Klassen – Völkerballschlacht und Maskottchenrennen

16.11.2022

Mit dem traditionellen Sportfest konnten auch im Schuljahr 22/23 die neuen fünften Klassen ganz sportlich am Gymnasium Rahden begrüßt werden.
In bunt gemischten Teams spielten alle zunächst ein Völkerballturnier, das von den Patinnen und Paten bestens betreut wurde.
Die anschließenden Klassenstaffeln bildeten den Höhepunkt des Tages – ging es doch um nicht weniger als die begehrten Klassenmaskottchen. Unter ohrenbetäubendem Lärm traten die vier Klassen diesmal beim Sprint durch die Halle gegeneinander an.
Die Klasse 5c hatte letztendlich die schnellsten Beine und lief nach einem engen Wettkampf mit den Parallelklassen zum Sieg und durfte sich als Belohnung zuerst ein Maskottchen sichern.

„Wir konnten vieles selber herausfinden!“

15.11.2022

Positive Erfahrungen bei den Workshops des Netzwerks Begabungsförderung OWL

In diesem Herbst konnte das Netzwerk Begabungsförderung der Bezirksregierung Detmold endlich wieder Workshops für besonders leistungsstarke Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 und 9 anbieten.
Gleich sechs der wenigen begehrten Plätze in einem Workshop konnten Schülerinnen und Schüler unserer Schule aufgrund eines hervorragenden Zeugnisses und eines überzeugenden Motivationsschreibens bekommen: Mia Schafmeier (8a) nahm am Robotik-Workshop teil, Leni Stickan (8b), Lukas Gorka und Malin Seidel (beide 9b) beschäftigten sich mit Bionik, Anna Verbarg (9b) forschte zu Meeresbiologie und Gewässeruntersuchung. Elina Geddert (9c, nicht auf dem Foto) besuchte den Workshop zur Herz- und Kreislauf-Funktion und zur Laienreanimation.
Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer an diesen jeweils zweitägigen Veranstaltungen an der Universität Bielefeld äußerten sich im Anschluss begeistert: „Wir durften ganz viel selbst machen und selbständig Experimente durchführen!“, „Die Verbindung von Theorie und Praxis hat mir besonders gefallen.“, „Uns wurde so viel zugetraut!“, „Wir konnten uns die Arbeitszeit selbstständig einteilen … und außerdem gab es Pizza!“

documenta fifteen

26.09.2022

Kurz vor dem Ende der Ausstellungszeit machten sich Schüler aus den Kunst-Grund- und -Leistungskursen der Jgst. Q1 und Q2 auf den Weg, die „documenta fifteen“ in Kassel zu besuchen. Nach einer etwas holprigen Ankunft und einem waghalsigen Wendemanöver mitten auf der Bundesstraße kamen wir schließlich am Fridericianum an und wurden, in kleinere Gruppen aufgeteilt, von unseren jeweiligen „Kunstvermittlern“ spielerisch auf die Ausstellung vorbereitet. Uns wurde die Geschichte der Documenta nähergebracht und erklärt, welche Leitmotive die diesjährige Ausstellung prägen.
In der Ausstellung selbst wurde nicht das Gefühl vermittelt, man würde die Kunst durch eine Glaswand betrachten, nein, stattdessen wurden die Besucher dazu eingeladen, etwas zu den Werken beizutragen. An einer Wand voller Texte und Zeichnungen lagen Stifte aus, an einem Tisch wurden wir gebeten, dort irgendeinen Gegenstand zurückzulassen und in den Haufen aus Sachen einzufügen.
Bereits in den ersten Räumen wurden wir darauf vorbereitet, entspannt und mit einer eher kindlichen Perspektive auf die gesamte Ausstellung zuzugehen – hierbei handelte es sich nämlich um einen Indoorspielplatz, der jeden dazu einlud, zu rutschen und sich etwas zu entspannen. Zum Entspannen war auch der große Raum mitten im Erdgeschoss gedacht, genauer gesagt: um Nongkrong zu betreiben. Der indonesische Begriff bedeutet so viel wie „gemeinsam chillen“ und dazu war dieser Raum perfekt. Ausgestattet mit einem Springbrunnen aus Tupperware sowie Sitz- und Liegeplätzen setzte man sich schnell dem Risiko aus, einzuschlafen. Nachdem alles gesehen worden war, zogen wir auf eigene Faust durch Kassel und besuchten weitere Ausstellungsorte der documenta, bevor es am Abend zurück zum Bus ging.

Keiner versteht die Quantenphysik, aber sie hilft…

23.09.2022

… mit Harald Lesch

„Wer über die Quantentheorie nicht entsetzt ist, kann sie unmöglich verstanden haben“, sagte einst der Physik-Nobelpreisträger Niels Bohr. Also brach der Physik-LK von Herrn Schomaker nach Regensburg auf, um sich bei den Highlights der Physik eine ordentliche Portion Entsetzen abzuholen.
Und tatsächlich: Da war die Rede von Katzen, die gleichzeitig tot und lebendig sind, von Teilchen, die manchmal durch Wände gehen, von Schleimpilzen und Fischschwärmen, die ihr Verhalten so optimieren wie ein Quantencomputer. Das Verhalten von Zugvögeln, die Eigenschaften bestimmter Materialien oder Vorgänge in unserer Atmosphäre haben scheinbar nichts miteinander zu tun, lassen sich aber offenbar mit Hilfe der Quantenphysik erklären. Die Schülerinnen und Schüler bekamen eine Ahnung davon, wie „verrückt“ Wissenschaftler denken und arbeiten müssen, um der Natur ihre Geheimnisse zu entlocken und welchen Nutzen wir alle aus den Forschungsergebnissen ziehen können, wenn sie mit den richtigen Zielen verknüpft werden. So versuchte auch Harald Lesch, seinem Publikum sehr eindringlich klarzumachen, dass wir Menschen aufhören sollen, die Natur beherrschen zu wollen. Vielmehr müssen wir die Natur verstehen, um im Einklang mit ihr noch lange auf unserer schönen Erde leben zu können.

Wir sind Kreismeister!

22.09.2022

Stehend (v. l.): Lennart Ramm, Tjark Vetter, Erik Fieseler, Hasan Köse, Fabian Möller, Harun Köse, Justus Treseler, Noah Fessmeier. Kniend (v. l.): Henning Bödeker, Jeremy Reiss, Frederik Fräger, Ekrem Arikan, Paul Krückemeier, Maxim Kifa.

Die Jungenmannschaft des Gymnasiums Rahden hat den Kreismeistertitel im Fußball errungen! Dies ist das erste Mal seit Bestehen der Schule, dass wir in der Wettkampfklasse I diesen großen Erfolg erreicht haben.
Nachdem das Team in der Vorrunde in Hüllhorst alle drei Spiele souverän ohne Gegentor für sich entschieden hatte, kam es am Mittwoch, dem 21.09.2022, zu einem Treffen aller drei Gruppensieger.
Das erste Spiel zwischen der Gesamtschule Bad Oeynhausen und dem Berufskolleg Minden ging 3:4 aus. Somit mussten wir das erste Spiel gegen die Gesamtschule spielen. Unsere Mannschaft dominierte die erste Hälfte, schaffte es aber nicht, ein Tor zu schießen. In der zweiten Hälfte gelang es den Gegnern durch eine schöne Aktion in der zweiten Minute, ein Tor zu erzielen. Daraufhin erhöhte das Team den Druck, spielte viel einfacher und geradliniger und schaffte drei Minuten vor dem Ende das 1:1. Durch weiteren Druck erzielten die Jungs in den letzten zwei Minuten noch das 2:1 und schließlich sogar das 3:1.
Somit kam es im letzten Spiel zu einem echten Finale zwischen dem Gymnasium Rahden und dem Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg Minden. Unsere Mannschaft machte von Beginn an Druck und erzielte diesmal ziemlich schnell ein Tor. Nach etwa 10 Minuten fanden die Gegner sehr gut zu ihrem Spiel und erzielten durch zwei schöne Aktionen das 1:1 und schließlich auch das 2:1.
Nach der Pause ging es von beiden Seiten sehr engagiert weiter, die Mannschaft aus Minden war sogar dem Entscheidungstor näher, traf aber nur die Querlatte und zweimal knapp am Tor vorbei. Nach etwa 10 Minuten gelang es endlich unseren Jungs, das Ausgleichstor zu erzielen. Danach spielten sie so stark auf, dass die Gegner kaum zu nennenswerten Aktionen kamen. Letztendlich gelang ihnen das 3:2 und drei Minuten vor dem Ende das 4:2, womit sie auch verdient Kreismeister geworden sind.

Weltkindertag

21.09.2022

Zum Weltkindertag am 20.09.2022 veranstaltete die Schulsozialarbeit des Schulzentrums in Zusammenarbeit mit der Stadtjugendpflege, dem CVJM, der Schulsozialarbeit an den Grundschulen und der Bücherei einen fröhlichen, bunten Nachmittag in der Wehme zum diesjährigen Thema: Gemeinsam für Kinderrechte!
An einzelnen Stationen wurden verschiedene Rechte erklärt und dazu passende Aufgaben erledigt - so konnte man zum Beispiel das Recht auf freie Meinungsäußerung auf einem Plakat mit der Frage „Was können Erwachsene für Kinder tun?“ üben oder das Recht auf Bildung am Stand der Bücherei praktisch ausprobieren. Wir haben uns sehr über viele kleine und große Besucher gefreut, die dem heftigen Regenguss getrotzt und mit viel guter Laune und Motivation den Nachmittag zu einem tollen Erlebnis gemacht haben!
Weitere Eindrücke gibt es unter www.schulsozialarbeit-rahden.de.

Sportfeste

29.08.2022

Bei bestem Wetter konnten die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I in der ersten Woche nach den Sommerferien ihre Sportfeste feiern: Zeit für gemeinsames Sporttreiben, spannende Spiele und Zeit füreinander.
Die Vorbereitung und Organisation übernahmen Schülerinnen und Schülern der Sportleistungskurse der Jgst. Q2 mit den zuständigen Sportlehrerinnen und -lehrern. Die Klassen 7 und 8 spielten Fußball und die 6. Klassen hatten Spaß bei ihrem Schwimmfest. In verschiedenen Wettbewerben gingen die Klassen 6a, 6b und 6c an den Start.

Hier die Ergebnisse vom Schwimmfest:

Dauerschwimmen: Alle Klassen schwammen zusammen fast 700 Bahnen! Im Durchschnitt siegte die 6a vor der 6c und der 6b mit über 8 Bahnen pro Kind.

25m-Sprint: 1. 6b, 2. 6a, 3. 6c

Tauchwettbewerbe: die beiden ersten Plätze teilten sich jeweils die 6b und die 6c, den 3. Platz erreichte jeweils die 6a

Arschbombenwettbewerb: 6c vor 6b und 6a

Rutschwettbewerb: 6a vor 6c und 6b

Puppenwettbewerb: 6c vor 6b und 6a

Anschließend wurden die durch die Platzierungen erreichten Punkte in Bonussekunden für die abschließende Klassenstaffel umgesetzt. Alle Klassen lagen dicht beieinander, so dass die 6c vor der 6a und der 6b starten durfte.
Die gesamte Klasse nahm an der Klassenstaffel, bei der u. a. mit Flossen und einem Brett, mit einem Ball, mit einem Regenschirm, mit einem T-Shirt und einer Poolnoodle geschwommen werden musste, teil. Am Ende konnte die 6c ihren Vorsprung ausbauen und den Sieg vor der 6b und 6a erreichen.
Die gute Stimmung und die schönen Wettbewerbe wurden von einem Traumwetter am Tag des Schwimmfestes begleitet.

LK-Fahrt des Leistungskurses Englisch nach Dublin

29.08.2022

Für die Leistungskursfahrt des Englischkurses bei Frau Witzke fiel die Wahl auf Dublin. Wir haben es nicht bereut!
Mit der irischen Fluggesellschaft Aer Lingus ging es ab Hamburg los. Bei sonnigem Wetter erreichten wir Dublin am Sonntag, dem 14. August, gegen Mittag und haben gleich am ersten Tag die nähere Umgebung erkundet. Wir wohnten direkt in der Innenstadt am Fluss Liffey und konnten alles zu Fuß erkunden.
Gleich am ersten Abend wurde auch schon das erste Koch-Team aktiv. Die Selbstversorgerküche mit angeschlossenem Speiseraum war ideal zum Kochen von gemeinsamen Mahlzeiten geeignet und man lernte dabei auch die anderen Gruppen im Haus kennen, die aus aller Welt kamen. Am nächsten Tag begannen wir mit einer sehr informativen Stadtführung. Fazit war einhellig, dass erstens, Dublin eine sehr schöne Stadt ist und zweitens, dass die Iren sehr stolz auf ihr Land sind.
Dieser Eindruck verstärkte sich bei dem Besuch des EPIC-Zentrums für Auswanderung, einem Museum, dass einer Multimediashow glich und bereits viele internationale Preise gewonnen hat. Nach weiteren Besichtigungen, zum Beispiel der St. Patrick‘s Cathedral, und Ausflügen in das nähere Umland, unter anderem der wunderschönen Stadt Kilkenny, können wir die Iren völlig verstehen. Als es am Freitag wieder nach Hause ging, war bei vielen klar – wir kommen wieder!

Studienfahrt nach Prag

23.08.2022

Am frühen Morgen des 14. August machten sich 24 Mathematiker und 16 Germanisten mit ihren LK-Lehrern auf die lange Reise nach Prag.
Dort angekommen lösten wir das mathematische Problem der Zimmeraufteilung und machten Bekanntschaft mit der tschechischen Küche und Gastfreundschaft. Anschließend machten wir uns auf einen ersten Erkundungsgang in die Altstadt, der von einigen lustigen Begegnungen begleitet wurde. Der Rest der Woche stand ganz im Zeichen von „Schritte sammeln“ und „Sommerhitze in Prag“. Tapfer und immer wissbegierig wanderten Schüler und Schülerinnen sowie Lehrerinnen und Lehrer über Prager Kopfsteinpflaster und besichtigten, was es zu besichtigen gab.
Auch abends gab es Kultur, zwei Theaterveranstaltungen waren Teil des Programms und auch eine interne Kulturveranstaltung mit Gitarre und Gesang auf dem Altstädter Ring durfte nicht fehlen. Begeistert und inspiriert kehrten alle am 19. August wieder zurück nach Rahden, eventuell waren nun auch noch einige Maulwürfe an Bord.

Herzliche Einladung zum Sommerfest

22.08.2022

Das Sommerfest für alle ehemaligen Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums findet nach zweijähriger Pause wieder statt. ERA, der Verein ehemaliger Rahdener Abiturienten, lädt dazu ein:
Wir freuen uns, euch dieses Jahr endlich wieder zu unserem vierten Sommerfest am Gymnasium Rahden einladen zu können! Das Fest findet am Freitag, dem 26. August 2022, ab 19 Uhr im Gymnasium Rahden, im Innenhof und auf dem Schulhof statt.
Es gibt Getränke und Snacks und der Eintritt ist natürlich kostenlos. DJ Relix sorgt mit Musik für eine entspannte und gesellige Atmosphäre, in der man sich mit alten Freunden und Bekannten, die man vielleicht schon einige Jahre nicht mehr gesehen hat, austauschen kann. Darüber hinaus bietet sich die Gelegenheit, noch einmal durch die Schule zu streifen, in Erinnerungen zu schwelgen und die Veränderungen der letzten Jahre zu entdecken.
In diesem Jahr sind gleich drei Abiturjahrgänge (Abi 2010, 2011 und 2012) zu ihrem mindestens 10-jährigen Abijubiläum eingeladen, ihre Abiturunterlagen einzusehen, mitzunehmen oder direkt vor Ort in den Schredder zu schmeißen. Ladet gern auch noch weitere Angehörige der Jubiläumsjahrgänge und weitere ehemalige Schülerinnen und Schüler unseres Gymnasiums ein!
Selbstverständlich könnt ihr eure Partner, Partnerinnen und Kinder zu dieser Veranstaltung mitbringen. Ferner spielt es auch keine Rolle, ob ihr Mitglied in unserem Verein seid oder nicht. Es ist jeder herzlich willkommen.
Bei Interesse, Fragen oder für weitere Infos schreibt gerne an vorstand@era-ev.de oder schaut bei Facebook oder Instagram und dann am 26. August 2022 ab 19 Uhr in der Schule vorbei.

Unsere Jüngsten sind angekommen ...

17.08.2022

News-Archiv

Ältere Nachrichten aus dem Schulalltag finden Sie in unserem Archiv.